Das Viertel

sghlv_siedlungslogoDas Hermann-Löns-Viertel liegt im Westen der Stadt Bergisch Gladbach und gehört zum Stadtteil Hand. Die Stadtgrenze von Köln liegt ca. 600 m vom westlichen Rand des Viertels entfernt.
Bis 1996 stand hier die Hermann-Löns-Kaserne, die Standort des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung war. Nach dessen Umzug nach Siegburg und Berlin wurde das Kasernengelände frei, erste Überlegungen für eine neue Nutzung wurden angestellt.

Googel Earth_HLV_2003_2

Im Rahmen eines Projektwettbewerbs erfolgte der Zuschlag für die Erschließung an die Paffrather Raiffeisen Bank (heute VR-Bank Bergisch Gladbach – Overath – Rösrath eG) in Bergisch Gladbach, die das Konzept gemeinsam mit der Düsseldorfer WGZ-Bank umsetzte.

HandHermannLoensViertelG

Das ehemalige Kasernengelände wurde für rund 1.200 Einwohnerinnen und Einwohner konzipiert. Inzwischen werden etwas mehr als 2/3 des Geländes für die Wohnbebauung genutzt. Zum Wohngebiet gehören der mittlere, nördliche Teil der Hermann-Löns-Straße, die Willy-Brandt-Straße, die Ludwig-Quidde-Straße und die Carl-von-Ossietzky-Straße.

Im östlichen Bereich des Viertels wurde rund 1/3 der Gesamtfläche für eine “ruhige” gewerbliche Nutzung reserviert. Zahlreiche Grundstücke wurden bereits verkauft, dort finden sich u. a. ein Internetversender, eine Mühlenbäckerei, ein Sanitärfachgeschäft, ein Dachdeckerbedarf und ein Grundstück des regionalen Energieversorgers Belkaw.

Im Gewerbebereich sind noch Grundstücke verfügbar.

HLV_2015_1

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie künftig als Nachbarn im Hermann-Löns-Viertel willkommen heißen dürfen!